Kopfzeile

Magietheorie

Die Todesmagie

Die Todesmagie ist das Gegenstück der Lebensmagie und hat vor allem ein Ziel: Das schnelle Erlangen von Macht. Dabei ist den Magiern jedes Mittel zum Erreichen ihrer Ziele recht. Die Zauber bieten dem Todesmagier die Möglichkeit, untote Wesen zu erschaffen oder Lebendige zu beherrschen oder gar mit einem Schlag zu töten. Manche Todesmagier verwandeln sich selbst in Untote. In diesem Zustand brauchen sie keinen Schlaf und keine Nahrung mehr und können so ohne Unterbrechung studieren und ihre Macht ausbauen. Todesmagier werden ähnlich wie die Lebensmagier in geheimen Akademien, die Xzar, dem Gott des Bösen geweiht sind, oder von Lehrmeisten, ausgebildet.

←Zurück| Magietheorie | Weiter zur Hexermagie →
Fußzeile
Regelwerk Gottheiten Wissenschaften Rassen Magie Welten Team Download Forum Neuheiten Das Rollenspiel Home Kajin Ganthor Runenkunde Enginologie Botanologie Alchemie Wissenschaftsregeln Magiesystem Kampfsystem Allgemeinregeln Heldenerschaffung Halblinge Oger Goblins Orks Zwerge Elfen Menschen Artefakte Kreaturen Zauber Theorie Andere Gottheiten Xzar Beorn Brindosch Bantiala Chindanna Mernat Jedek Ignatus Heldengalerie Namensgenerator Abenteuer Tools Diverses Kontakt Rollenspiel Login