Kopfzeile

Meister der Magie W20

Allgemeine Regeln

Die allgemeinen Regeln beschreiben, wie der Spieler seinen Charakter verbessern kann und wie die Charaktere gegenseitig ihre Kräfte messen können. In der Rollenspiel- Ausdrucksweise heißt dies "Steigern" und "Proben". Beim Steigern verteilt der Spieler pro Spielabend ca. 4 so genannte Erfahrungspunkte, die er auf seine erlernbaren Fertigkeiten verteilt. Für jede gesteige Fertigkeit steigen gleichzeitig bestimmte Werte im Prisma mit. Damit steigert der Spieler automatisch Körper, wenn er "Klettern" steigert. Es steht ihm aber frei, welche Eigenschaft er mitsteigert. Lediglich muss die Eigenschaft zu dem Persönlich- keitsmerkmal passen. Für Körper kommt daher GeWandtheit, KRaft und MUt in Frage.
Mit Proben wird bestimmt, ob ein Charakter eine Aufgabe meistert. Muss der Held klettern, so führt er die Probe mit einem W20 und der Fertigkeit "Klettern" durch. Hat er diese Fertigkeit nicht im Heldendokument gesteigert, so hilft ihm immernoch sein Körper und seine Kraft. Allerdings stehen seine Chancen dann schlechter, als wenn er "Klettern" explizit trainiert hätte.
W20-Wissenschaftsregeln W20-Magiesystem W20-Kampfsystem W20-Allgemeinregeln W20-Heldenerschaffung
Fußzeile
Regelwerk Gottheiten Wissenschaften Rassen Magie Welten Team Download Forum Neuheiten Das Rollenspiel Home Kajin Ganthor Runenkunde Enginologie Botanologie Alchemie Wissenschaftsregeln Magiesystem Kampfsystem Allgemeinregeln Heldenerschaffung Halblinge Oger Goblins Orks Zwerge Elfen Menschen Artefakte Kreaturen Zauber Theorie Andere Gottheiten Xzar Beorn Brindosch Bantiala Chindanna Mernat Jedek Ignatus Heldengalerie Namensgenerator Abenteuer Tools Diverses Kontakt Rollenspiel Login