Hallen der Lüfte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MeisterDerMagie Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Auf dem Gipfel des Shogh'dra befinden sich, immer von einer dicken Schneeschicht verdeckt, die Hallen aus Eis, auch Hallen der Lüfte genannt. Von außen völlig unscheinbar wirkend, leiten Alleen aus drei Schritt hohen, verdrillten sechseckigen Säulen Wanderer aller Länder und Rassen zu dem bläulich schimmernden Tor. Das gesamte Bauwerk besteht aus magischem Eis. Niemand weiß, wer es erbaut hat und wie lange es schon dort steht, jedoch deuten viele Eisreliefs und Statuen darauf hin, dass es ein Ort des ewigen Friedens zwischen den Rassen ist. Kein schadender Zauber kann dort gewirkt werden, und Arme verkrampfen sich, wenn Krieger zu den Waffen greifen wollen. Der Zauber dieses Ortes strahlt Ruhe und Weisheit aus, und so mancher Frieden wurde hier bereits geschlossen, da die Herolde und Anführer befeindeter Völker ohne Mord und Totschlag miteinander redeten. Heute noch gehen viele Geschöpfe in die Hallen, um zu meditieren, Verbündete zu suchen oder in der Hoffnung, den Leiden des Krieges ein Ende zu setzen.   
+
Auf dem Gipfel des [[Shogh'dra]] befinden sich, immer von einer dicken Schneeschicht verdeckt, die Hallen aus Eis, auch Hallen der Lüfte genannt. Von außen völlig unscheinbar wirkend, leiten Alleen aus drei Schritt hohen, verdrillten sechseckigen Säulen Wanderer aller Länder und Rassen zu dem bläulich schimmernden Tor. Das gesamte Bauwerk besteht aus magischem Eis. Niemand weiß, wer es erbaut hat und wie lange es schon dort steht, jedoch deuten viele Eisreliefs und Statuen darauf hin, dass es ein Ort des ewigen Friedens zwischen den Rassen ist. Kein schadender Zauber kann dort gewirkt werden, und Arme verkrampfen sich, wenn Krieger zu den Waffen greifen wollen. Der Zauber dieses Ortes strahlt Ruhe und Weisheit aus, und so mancher Frieden wurde hier bereits geschlossen, da die Herolde und Anführer befeindeter Völker ohne Mord und Totschlag miteinander redeten. Heute noch gehen viele Geschöpfe in die Hallen, um zu meditieren, Verbündete zu suchen oder in der Hoffnung, den Leiden des Krieges ein Ende zu setzen.   
 
[[Kategorie:Ganthor]]
 
[[Kategorie:Ganthor]]
 
[[Kategorie:Großer Rücken]]
 
[[Kategorie:Großer Rücken]]
 
[[Kategorie:Besondere Orte]]
 
[[Kategorie:Besondere Orte]]

Aktuelle Version vom 6. Januar 2020, 09:35 Uhr

Auf dem Gipfel des Shogh'dra befinden sich, immer von einer dicken Schneeschicht verdeckt, die Hallen aus Eis, auch Hallen der Lüfte genannt. Von außen völlig unscheinbar wirkend, leiten Alleen aus drei Schritt hohen, verdrillten sechseckigen Säulen Wanderer aller Länder und Rassen zu dem bläulich schimmernden Tor. Das gesamte Bauwerk besteht aus magischem Eis. Niemand weiß, wer es erbaut hat und wie lange es schon dort steht, jedoch deuten viele Eisreliefs und Statuen darauf hin, dass es ein Ort des ewigen Friedens zwischen den Rassen ist. Kein schadender Zauber kann dort gewirkt werden, und Arme verkrampfen sich, wenn Krieger zu den Waffen greifen wollen. Der Zauber dieses Ortes strahlt Ruhe und Weisheit aus, und so mancher Frieden wurde hier bereits geschlossen, da die Herolde und Anführer befeindeter Völker ohne Mord und Totschlag miteinander redeten. Heute noch gehen viele Geschöpfe in die Hallen, um zu meditieren, Verbündete zu suchen oder in der Hoffnung, den Leiden des Krieges ein Ende zu setzen.